Sport verbessert nicht nur unsere körperlichen, sondern auch die geistigigen Fähigkeiten. Die meisten Studien dazu betrachten aber die langfristigen Auswirkungen und Ausdauersportarten wie Joggen. Doch jetzt gibt es auch Hoffnung für die ungeduldigen Menschen unter uns.
Eine Studie  [1. A single bout of resistance exercise can enhance episodic memory performance, http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0001691814001577 ] hat gezeigt:  Ein nur einmaliges Training mit Gewichten steigert die Leistung des Gedächtnisses.
Die Teilnehmer der Studie sahen dazu verschiedene zufällig ausgewählte Bilder ohne konkrete Aufgabe an.
Anschließend führte ein Teil der Testgruppe ein Gewichte-Training durch, während der andere nicht trainierte. Beiden Gruppen sahen zwei Tage später erneut die Bilder und die Aufgabe war es, zu erkennen, ob sie diese Bilder bereits gesehen hatten. Hierbei erreichte die Testgruppe deutlich bessere Ergebnisse, welche nach dem erstmaligen Sehen der Bilder trainiert hatte.

Der durch das Training ausgelöste körperliche und geistige Stress wird als eine der möglichen Ursachen für die verbesserten Leistungen angesehen.
Also in Zukunft am besten nach dem Lernen ein paar Kniebeugen machen, im Idealfall mit einem Zusatzgewicht.