1. One Note (oder auch Evernote)

Webseite: https://www.onenote.com/

One Note ist eine Art digitales Notizbuch, welches deine Notizen auf allen Geräten voll automatisch synchronisiert. Du kannst dort Bilder, Fotos, Texte oder auch Sprachnotizen speichern.  Alle Inhalte lassen sich einfach in verschiedene Notizbücher mit beliebig vielen Seiten unterteilen.

Ich nutze One Note z.B., um die Blogartikel zu verfassen, warum diese zu Hause am Computer schreiben wenn man dabei auch am Strand spazieren gehen kann? Dies gilt für alle spontanen Einfälle und Ideen die du hast, mit One Note kannst du sie jederzeit und überall festhalten.

2. Toggl

Webseite: https://www.toggl.com/

Toggl hilft dir zu erfassen, wofür du deine Zeit verwendest. Im Prinzip ist das wie eine Art Stoppuhr, immer wenn du eine neue Aufgabe startest, startest du die Uhr und am Ende des Tages kannst du sehen, wieviel Zeit du wofür verwendest hast. Besonders wenn du dich auch öfter fragst, wo all die Zeit geblieben ist, solltest du Toggle ausprobieren.  Nach einer Weile kannst du sehen, wie du deine Zeit verbracht hast. Es ist auch spannend zu sehen, wieviel Zeit dich TV, Facebook oder andere Ablenkungen kosten.

 3. Remember The Milk

Webseite: https://www.rememberthemilk.com

Remember The Milk ist ein Todo Listen Programm, in dem du all deine Aufgaben organisieren kannst. Du kannst die Aufgaben in verschiedenen Listen organisieren, Prioritäten vergeben, Termine festlegen, Zeitaufwände abschätzen, Unteraufgaben festlegen, Notizen festhalten und Aufgaben mit Tags versehen.

Falls du noch kein derartiges Programm benutzt, probier es unbedingt mal aus. Sobald die Aufgaben aufgeschrieben sind, sind sie aus dem Kopf raus und du vergisst trotzdem nichts mehr.